Radio Day 2023

 

Das Konsortium Digital Radio Mondiale (DRM) und das Deutsche DRM-Forum gratulieren der UNESCO und den Vereinten Nationen zur Gründung des Welt-Radio Tags am 13. Februar 2012, als Erinnerung an die Gründung des United Nations am 13. Februar 1946. Radio, empfangbar über Antenne, ermöglicht seit vielen Jahrzehnten den Zugang der Weltbevölkerung zu freien Informationen ohne Zensur und ohne Internetfilterung. Daher steht dieses Jahr der Welt-Radio Tag unter dem Motto „Radio und Peace“.

DRM Digital Radio Mondiale sieht sich als digitale Rundfunkplattform zur Förderung der Verbreitung von freien Informationen für die Weltbevölkerung.

Digital Radio Mondiale kann gezielt sämtliche Bürger und Bürgerinnen eines ganzen Staates oder sogar eines ganzen Kontinents erreichen – bis hin zum entferntesten Winkel der Erde, wo keine andere Möglichkeit zum Informationsempfang besteht.

Das DRM-Konsortium (www.drm.org) arbeitet eng mit globalen Radioverbänden zusammen. Überall, wo Informationen benötigt werden, ist DRM mit Neuigkeiten zur Stelle und auch, wenn notwendig, mit Katastrophenwarnungen (ewf.drm.org).

Über DRM ist ebenfalls Fernunterricht (e-learning) möglich und damit verbunden die Verbreitung von Informationen, die die Voraussetzungen für Bildung und Frieden auf der ganzen Welt darstellen.

DRM ist ein offen zugänglicher und flexibler Standard, der sich vielfach weltweit bewährt und in allen Rundfunkfrequenzbändern ausgesendet werden kann. Als kostengünstige digitale Plattform liegen bei DRM die Stromkosten bei ca. 10-50% gegenüber den Stromkosten bei herkömmlichen analogen Aussendungen bei gleicher Reichweite (energyeffciency.drm.org).

Große Flächenstaaten wie Indien, Indonesien, Pakistan, Südafrika, Brasilien, China usw. haben entweder begonnen oder sind schon in der Phase der Einführung von DRM sowohl im AM oder in den VHF Bereichen.

Preiswerte und erschwingliche Empfängerlösungen sind entwickelt und verkäuflich und alle Chiphersteller haben DRM in ihre Produkte integriert.